Informationen & Aktuelles

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Mehr als nur ein Besuch

Dr. Dernoscheg, der Direktor der steirischen Wirtschaftskammer, stattete der 1. Kompanie des Jägerbataillons Steiermark „Erzherzog Johann“ in Bad Radkersburg einen Besuch ab. Kernthema des Treffens mit Militärkommandant Brigadier Heinz Zöllner und Bataillonskommandant Oberstleutnant Markus Mesicek war, neben dem aktuellen Assistenzeinsatz, die Vernetzung zwischen der Kammer und dem Bundesheer. „Es hat mich immer sehr stolz gemacht, wenn auf internationaler Ebene stets in höchsten Tönen über die österreichischen Soldaten gesprochen wurde. Sie gehören durch ihre Ausbildung zu den besten der Welt“, sagte Dernoscheg, der bereits während seiner politischen Tätigkeit in Brüssel als Brückenbauer zwischen der Wirtschaft und dem Bundesheer aktiv war: „Viele Betriebe in der Steiermark bekennen sich in einem hohen Maß zur Miliz und haben eine große Affinität zum Bundesheer.“ Ein Miliz-Award sowie ein Siegel für milizfreundliche Betriebe unterstreichen den Stellenwert innerhalb der WKO. „Die Miliz ist motiviert, bestens ausgebildet und bereit. Dies haben die Soldaten bereits mehrfach unter Beweis gestellt“, sagte der Militärkommandant Zöllner und lobte auch die soziale Kompetenz, „die Teile der Miliz wissen durch ihren Background auch sehr gut, was sich ihr Gegenüber erwartet.“

Oberstleutnant Mesicek betonte, dass das Jägerbataillon Steiermark mit seinen Milizsoldaten das gesamte wirtschaftliche Spektrum, vom Kleinunternehmer über den Busfahrer bis zum Manager, abdeckt und betonte das mannigfaltige Knowhow in den Reihen seiner Kompanien. „Wir werden uns bei den Betrieben und Arbeitgebern unserer Soldaten auch brieflich bedanken“, erklärte der Kommandant. Dass es österreichweit nur im Militärkommando Steiermark einen Verbindungsoffizier zur Kammer gibt, zeigt die enge Verbindung auf. Durch Projekte wie „Miliz wirbt Miliz“ würde sich das öffentliche Interesse an der Miliz steigern, erklärte der zivilberufliche Firmenkundenbetreuer bei der Bank Austria: „Wir erfuhren in der letzten Zeit einen sehr großen Zuspruch und einige Menschen wollten sich sogar über die Sozialen Medien freiwillig melden.“

Text: Wm Georg Michl
Bildmaterial: Markus Körner, MilKdo Steiermark
... See MoreSee Less

Am 02.07.2020 besuchte der Milizbeauftragte des Bundesheeres, Herr Generalmajor Mag. Erwin HAMESEDER die 1. Jägerkompanie des Jägerbataillons Steiermark in der Erzherzog Johann Kaserne in Strass. Nach einer Begrüßung durch den steirischen Militärkommandanten Herrn Brigadier Mag. Heinz ZÖLLNER und dem Bataillonskommandanten des Jägerbataillons 17, Herrn Major Georg PILZ, erhielt der Milizbeauftragte eine Lageeinweisung durch die Kompaniekommandanten der beiden Assistenzkompanien. Im Anschluss wurde eine offene Gesprächsrunde über die Erkenntnisse des aktuell laufenden Einsatzes der Miliz abgehalten. Abschließend wurden die Grenzüberwachungsbereiche SPIELFELD und MURECK besucht, wo eine entsprechende Einweisung der vor Ort eingesetzten Zugskommandanten und der eingesetzten Polizeikräfte durchgeführt wurde.

Fotos: Obstlt Claus Triebenbacher
... See MoreSee Less

Beförderungen sind immer ein Zeichen der Anerkennung von abgeschlossenen militärischen Ausbildungen oder gesammelter Erfahrung. Das Jägerbataillon Steiermark freut sich über die Feldbeförderungen von Leutnant David Weiß zum Oberleutnant und von Stabswachtmeister Helmut Bergauer zum Oberstabswachtmeister durch den Bataillonskommandanten Obstlt Markus Mesicek. Wir gratulieren sehr herzlich!

Fotos: Rene Burgstaller
... See MoreSee Less

Losungswort Zimtschnecke 😉

Passend für die 1. Jägerkompanie spendierte der Unterstützungsverein des Jägerbataillons Steiermark, vertreten durch den Bataillonskommandanten Herrn Obstlt Markus Mesicek und seinen Vorgänger, Herrn Obst Michael Miggitsch, im Rahmen eines Truppenbesuchs 150 Zimtschnecken.

Die Soldatinnen und Soldaten freuten sich sehr über den Besuch und ließen sich die süße Überraschung sichtbar schmecken!

Fotos: Gfr Chiara Pintar
... See MoreSee Less

Losungswort Zimtschnecke 😉 

Passend für die 1. Jägerkompanie spendierte der Unterstützungsverein des Jägerbataillons Steiermark, vertreten durch den Bataillonskommandanten Herrn Obstlt Markus Mesicek und seinen Vorgänger, Herrn Obst Michael Miggitsch, im Rahmen eines Truppenbesuchs 150 Zimtschnecken. 

Die Soldatinnen und Soldaten freuten sich sehr über den Besuch und ließen sich die süße Überraschung sichtbar schmecken!

Fotos: Gfr Chiara PintarImage attachment

Wir haben bereits in einem unserer Beiträge erwähnt, dass die Unternehmen durch die Freistellung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die als Angehörige der Miliz ihren Dienst im Österreichischen Bundesheer versehen, einen wesentlichen Beitrag zur Funktionsfähigkeit unseres Milizsystems leisten. Dies gilt insbesondere für unsere Soldaten in Kommandantenfunktion, wie beispielsweise den im Assistenzeinsatz befindlichen Kommandanten der 1. Jägerkompanie, Hauptmann Uwe Moser. Hauptmann Moser arbeitet in seinem Zivilberuf beim südkoreanischen Konzern LG Electronics als Key Account Manager. Als solcher betreut er namhafte Unternehmen wie RedZac, Expert, EP Fachhändler, MediaMarkt/Saturn sowie Metro. Sein Ziel ist es, LG Electronics als führende Marke für Unterhaltungselektronik und Haushaltstechnik in Österreich zu etablieren. Dies erfordert intensiven Kundenkontakt, fundiertes Hintergrundwissen, Belastbarkeit, Ausdauer, systematisches Arbeiten an Projekten und Führungskompetenz. Eigenschaften, die Hauptmann Uwe Moser unter anderem im Rahmen seiner Aus- und Weiterbildung beim Österreichischen Bundesheer erlernt und während seiner Tätigkeit als Kompaniekommandant tagtäglich anwenden muss. Vielleicht ist das einer der Gründe, weswegen LG Electronics die Milizarbeit Ihres Mitarbeiters voll und ganz unterstützt. Auch das Jägerbataillon Steiermark bedankt sich stellvertretend bei LG Electronics für alle Betriebe seiner Kommandanten, die ihre Mitarbeiter nicht nur für Milizübungen, sondern auch für die Übungsvorbereitung, für Weiterbildungslehrgänge oder für Assistenzeinsätze wie den aktuellen, freistellen und so unsere Arbeit maßgeblich unterstützen. ... See MoreSee Less

#JetztHilftDieMiliz

Am 25.6.2020 besuchte Frau Bundesministerin Mag. Klaudia Tanner in Begleitung des Landeshauptmanns der Steiermark, Herrn Hermann Schützenhöfer und des Militärkommandanten der Steiermark, Herrn Brigadier Mag. Heinz Zöllner die Erzherzog-Johann-Kaserne und den Grenzübergang Spielfeld im Rahmen der Dienstaufsicht.

In der Erzherzog-Johann-Kaserne erfolgte eine Einweisung in das neuesten Modell des Radpanzers Pandur. In Anschluss daran wurden die Besucher von den Kommandanten der 1. Jägerkompanie des JgB ST und der Jägerkompanie Deutschlandsberg in die Lage eingewiesen. Danach wurde zur Grenzüberwachungsstation Spielfeld verlegt, wo durch die Kommandanten vor Ort über Lage und Auftrag informiert wurde und die Besucher sich ein Bild von der Kontrolltätigkeit machen konnten. Schließlich wurde der Frau Bundesministerin, dem Herrn Landeshauptmann und dem stv. Landespolizeikommandanten jeweils eine Kiste mit steirischen Spezialitäten überreicht, um sich für die gute Zusammenarbeit und das in die beiden Jägerkompanien gesetzte Vertrauen zu bedanken.

Fotos: Olt Webster JgB ST
... See MoreSee Less

Falke gerettet

Eine Lebensrettung der außergewöhnlichen Art erfolgte durch Soldaten des I. Zuges der im Assistenzeinsatz befindlichen 1. Jägerkompanie. Diese fanden im Bereich des Grenzüberganges ZELTING einen am Flügel verletzten Falken. Die Rettungskette wurde unverzüglich in Gang gesetzt und das Tier konnte innerhalb kürzester Zeit an die Tierrettung Kapfenberg übergeben werden. Nach kurzer Genesungszeit wird der Falke wieder in die Freiheit entlassen werden können. Wir wünschen gute Besserung!

Fotos: OStv Nußmüller
... See MoreSee Less

Falke gerettet

Eine Lebensrettung der außergewöhnlichen Art erfolgte durch Soldaten des I. Zuges der im Assistenzeinsatz befindlichen 1. Jägerkompanie. Diese fanden im Bereich des Grenzüberganges ZELTING einen am Flügel verletzten Falken. Die Rettungskette wurde unverzüglich in Gang gesetzt und das Tier konnte innerhalb kürzester Zeit an die Tierrettung Kapfenberg übergeben werden. Nach kurzer Genesungszeit wird der Falke wieder in die Freiheit entlassen werden können. Wir wünschen gute Besserung!

Fotos: OStv NußmüllerImage attachmentImage attachment

Comment on Facebook

man munkelt ja, ein hoher Offizier der 1.JgKp St wäre studierter Biologe. Der hätte den Vogel sicher gleich richtig bestimmt. 😅

Super gemacht, aber Falke ist das keiner! Eher ein Bussard

Richtig, Niki

Wir sind halt als Soldaten in der Ornithologie nicht so firm ausgebildet. 😉 Wir hätten das Viecherl auch unter der Annahme gerettet es sei ein Bussard!

Daniela Höller 😂

Stefan Manz top 👏🏼

View more comments

www.youtube.com/watch?v=_iIiyE9AEWk ... See MoreSee Less

Video image

Comment on Facebook

Load more